ayana-book.com

ayana-book.de

Sprachauswahl

Angebote

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

Realizing Change

E-Mail
Vipassana Meditation in Action
von Ian Hetherington
Englische Ausgabe
Realizing Change
Preis
18,60 €
Beschreibung

Ian Hetherington hat einen weltweiten Chor von Stimmen zusammengetragen, die alle die subtile, und doch tiefgreifende Erfahrung des Wandels durch die Praxis von Vipassana vermitteln. Ian Hetherington praktiziert und unterrichtet Vipassana als Senior-Assistenzlehrer von S.N. Goenkas. Er lebt mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn in Herefordshire, Großbritannien.

Hören wir einige Stimmen aus der Masse von Menschen, die durch die Praxis der Vispassana-Meditation den Wandel an sich selbst erfahren haben.

Ein amerikanischer Geschäftsmann nach seinem ersten zehntägigen Vipassanakurs: Wir praktizierten genau das, was wir jeden Tag erleben, wir spürten die Körperempfindungen, die wir auch im richtigen Leben haben, lernten, diese vergänglichen Empfindungen zu beobachten und sie vorübergehen zu lassen. Natürlich erlebten wir auch, was passierte, wenn wir uns auf sie einließen. Wenn ich mich auf den Schmerz in meinem Knie konzentrierte und die Wut mich packte, verstärkte dies nur noch den Schmerz. Wie der aufgestaute Frust, wenn ich mich über meinen Chef ärgere. Wenn ich dagegen ganz ruhig den Schmerz einfach nur beobachtete, dann verschwand er. Das war für mich eine wertvolle Lektion für meinen Alltag.

Ein christlicher Priester: Vipassana steht für einen radikalen Wechsel weg von einem deduktiven, theoretischen, vorgefertigten System hin zu einer induktiven Art des Lernens durch Erfahrung. Kein Buch, keine Bibel, kein Rosenkranz, keine Messe, kein Gebet, kein Gott, nichts. Allmählich erkennt man, dass das wirkliche Buch wir selbst sind, unser eigener Körper und Geist. Man entdeckt, dass in uns die gleichen Gesetze herrschen wie draußen im Universum.

Ein Gefängnisinsasse: Mit diesem Kurs habe ich es geschafft, die schwarzen Wolken in meinem Kopf wegzublasen und mir selbst das Leid zu verzeihen, das ich verursacht habe. Ich erwarte nicht, dass jemand mir so einfach verzeihen kann, der zum Opfer meiner Taten in der Vergangenheit wurde, aber wenn er merkt, wie ich mich verändert habe, dann weiß er zumindest, dass ich nicht mehr derselbe bin wie früher.

Ein Schulkind: "Einmal hatte ich einen Streit mit einer Freundin, und ich wollte sie anschreien. Aber ich sagte mir: "Das kann ich nicht machen" Etwa eine Minute lang konzentrierte ich mich auf meinen Atem, und er wurde wieder ganz ruhig ... ich habe nicht geschrien."

Menschen aus allen sozialen Schichten, aus allen Ländern, Kulturen und Altersstufen haben Vipassana als einen festen Anker in den Stürmen des Wandels erfahren, die uns von Zeit zu Zeit durchrütteln. Wenn wir uns der Realität durch direktes Beobachten und nicht durch Reagieren stellen, wird die Unbeständigkeit selbst zum Medium der Verwandlung. Und paradoxerweise führt gerade dies zu mehr Stabilität, Zufriedenheit und Kreativität.

Herausgeber: Vipassana Research Publications, Mai, 2003